StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Die neuesten Themen
» Das Umland
Di Jan 05, 2016 1:15 pm von Liam Benett

» Die Einkaufsstraße
Mi Aug 20, 2014 12:12 pm von Starfire

» Die Festung
So Aug 17, 2014 10:32 am von Starfire

» Wohntürme (unterirdisch, nördlich)
Do Aug 14, 2014 10:05 am von Starfire

» Arxir Alea Pinette (MENSCH/ALPHA)
Fr Jun 06, 2014 10:51 am von Arxir

» Charakter Gesuch - Alea Pinette (Mensch/Alpha)
Do Jun 05, 2014 9:26 pm von Sawyer

» The Tribe München [Änderung]
So Nov 17, 2013 9:43 am von Fremder

» Arbeitslager Nummer 2
Mo Okt 07, 2013 11:45 am von Sawyer

» Charakter Gesuch - Lindsey Russel (Mensch/Alpha)
Mi Sep 18, 2013 8:45 am von Phoenix

Events
Momentan keine neuen Events angemeldet!
Kalender
Wir schreiben 16 n. Kevin.

Austausch | 
 

 Starfire - Elinore Ares (Mutant/Rebell)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Starfire
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 25.02.13

BeitragThema: Starfire - Elinore Ares (Mutant/Rebell)   Mi Feb 27, 2013 2:20 pm



Vorname(n), Name: Elinore Ares
Spitzname/Codename: Ell, Starfire
Geburtstag: 25.08. Jungfrau
Alter: 27
Heimat/Herkunft: Cheyenne/Sklavenlager Nr. 6, später Babel
Derzeitiger Wohnort: Olymp
Rasse: Mutant
Gesinnung: pro Rebellen
Gruppierung: Rebellen
Rang: Outcast
Sexualität: heterosexuell
Aussehen:
Starfire’s Auftreten wirkt sehr eigen. Im Gegensatz zu den Bürgern der Alpha Regierung, trägt sie einen sehr provozierenden, ausgeflippten Look, der alles andere als edel und vornehm wirkt. Zerschlissene Jeans, halb aufgerissene Hemden, unzählige Buttons und Sicherheitsnadeln schmücken ihren Körper. Auch sogenannte Tarnkleidung oder Armeeuniformen haben es ihr angetan.
Dank ihrem zumeist halb kahl rasierten Schädel wirkt sie insgesamt wie einer der Wüstenpunks – denen sie im Grunde aber nicht angehört. Ihre Naturhaarfarbe ist hellblond – sie färbt sich zu besonderen Anlässen jedoch gerne kurzweilig die Haare.
Im Kontrast zu ihrem eher verwahrlosten Klamottenstil ist Ell im Gesicht zumeist stark und penibel geschminkt. Obwohl Starfire ausgerechnet im Teil des Wastelands haust, ist ihre Hautfarbe von Natur aus sehr blass – sie ist jedoch unempfindlicher gegen UV Strahlung als normale Menschen und kann die Sonne gut ertragen.
Ell hat mehrere Tatoos auf ihrem Körper, eines prangt über ihrem Po, welches für das Rebellenlager ‚Olymp‘ steht und einen Blitz zeigt, der den Gott Zeus symbolisieren soll. Da Zeus der Herrscher des Olymp war, tragen alle ranghöheren Anführer der Rebellen solch ein Mal, wenn sie aus der gleichnamigen Rebellenstadt kommen.
Der Körperbau von Ellinore lässt sich als athletisch bezeichnen. Sie ist schlank und verfügt über Muskeln, die durch ihr stetiges Training und Einsätze nie verloren gehen. Ihre Körpergröße misst zwar nur 1,66m, in ihrem Geiste ist sie jedoch ihren Gegnern überlegen…





Charakter:
Elinore ist eine starke, selbstbewusste Frau. Sie ist eisern, stur und frech. Ihren Todesmut stellt sie beinahe täglich unter Beweis, wenn es gilt eine Karawane oder ein Sklavenlager zu überfallen. Obwohl die Anführerin eine große Klappe hat, ist sie wenn nötig vorsichtig und berechnend. Aus ihrem Mund kommen oft zahlreiche Schimpfwörter, wenn es allerdings darum geht ihre Truppe zu motovieren ist sie eine eloquente Rednerin.
Vieles in der verseuchten Welt weckt ihre Neugierde – sie lässt sich von neuen Dingen schnell verzaubern und ist allgemein sehr aufgeschlossen. Ell fällt es einfach neue Freundschaften zu schließen. Ihre Treue sucht immer noch seinesgleichen – sie lässt niemanden freiwillig im Stich.
Seitdem die ehemalige Sklavin unter den Mutanten-Rebellen aufgenommen wurde, ist ihr Schamgefühl von Tag zu Tag geringer geworden. In der Kommune in Babel, in welcher sie einst gelebt hatte, war es selbstverständlich in den heißen Bädern nackt zusammen baden zu gehen. Sie lernte eine Welt voller Ungezwungenheit kennen und handhabt so auch ihr Liebesleben. Man kann sagen sie ist sehr direkt und macht scheut nicht davor Körperkontakt aufzunehmen. In Babel hatte sie schon einige Affären.

Schwächen:
Elinore vertraut blind ihren Mutanten-Kräften, sie ist eine lausige Schützin, ihre Körperkraft kann nicht unbedingt mit der von ausgebildeten Soldaten mithalten, Sie fürchtet sich vor den Riesenameisen in Helter Skelter
Stärken: Sie ist ein ausgezeichneter Stratege, ihre Ausdauer und Durchhaltevermögen ist enorm, sie greift sehr schnell und in flüssigen Bewegungen an, sie schafft es schnell den Schwachpunkt eines Gegners zu erkennen
Vorlieben: Hochprozentiges, Feiern, Babel und Olymp, Lesen (in alten Büchern), Fernsehen (alte Videos und Filme vor dem Krieg), Granaten, Sprengstoff, Zigaretten
Abneigungen: Riesenameisen, die Sklaverei und das Klassensystem, Hünhchen, Mutanten-Fleisch, Pfirsiche, Aprikosen



Fähigkeiten: Starfire beherrscht mehrere Elemente aus verschiedenen Kampfsportarten und weiß diese geschickt einzusetzen. Sie ist dabei ziemlich schnell und wendig, allerdings ist ihre Körperkraft auf ihren Körperbau stark begrenzt. Deswegen versucht sie im Zweikampf auch vermehrt die Kräfte ihres Gegners so umzuleiten, dass er sich selbst Schmerzen zufügt.
Zwar ist Ell eine furchtbare Schützin mit Pistolen etc., hat jedoch ein Händchen für Flächenangriffe mit Bomben und Sprengsätzen. Sie weiß auch aus welchem Material sich jeweilige Sprengstoffe herstellen lassen und experimentiert manchmal mit relativ raren Materialien, wie z.B. toxischen Stoffen der mutierten Wesen herum.
Neben diesen Dingen ist sie eine außerordentliche Rednerin. Obwohl sie in einer Unterhaltung sehr obszön und ordinär wirken kann, schafft sie es mit ihren Ansprachen die Moral der Rebellen jedes Mal in die Höhe zu treiben. Sie kennt ihre Mitstreiter und weiß sie gut einzusetzen – ihre Strategieansätze und Pläne sind eigentlich nie verwirkt.
Dank ihren Mutanten Fähigkeiten ist sie dazu fähig Gedanken zu lesen und auch wie eine innere Stimme den Personen zu antworten. Nichtwissende bemerken ihren Einbruch in die Privatsphäre für gewöhnlich nicht. Leute, mit denen sie öfters per Telepathie kommuniziert bemerken mit der Zeit die immer auftretende Gänsehaut, sobald Ellinore in ihren Kopf eindringt.


Mutanten-Fähigkeit:
passiv: Resistenz gegen UV Strahlung im Wasteland
aktiv: sie kann Gedanken lesen oder weiter vermitteln (Telepathie)
Waffen:
Eine Machete, sie trägt wenn sie im Wasteland unterwegs ist oder in die bewachte Zone eindringt auch Bomben (z.B. Granaten) mit sich. Zwar hat sie auch eine geladene Pistole mit Zielvorrichtung, trifft jedoch leider Ziele aus weiterer Entfernung so gut wie nie.



Vergangenheit: Starfire wurde während des Weltkrieges im damaligen Chayenne geboren. Die Umstände waren schrecklich. Die ersten Jahre ihres Daseins waren davon geprägt zu hungern und den Terror des Schlachtfeldes zu ertragen. Als der Krieg sich gelegt hatte und sie in einen anderen Bereich des Landes geflohen waren, wurden Ell und ihre Eltern gefangen genommen und in die Sklavenlager geschickt. Während die heutige Rebellin mit ihrer Mutter am Fließband arbeiten sollte, verrichtete ihr Vater weiter entfernt von ihnen schwerste körperliche Arbeit in Mienen und verstarb alsbald an einer Gerölllawine. Starfire’s Mutationen traten erstmalig im Alter von 12 Jahren auf. Sie hörte Stimmen und antwortete erschrocken auf diese, unwissentlich woher sie kamen. Sie nahm Kontakt zu einem anderen Jungen in ihrem Alter auf, mit dem sie über mehrere Zellen hinweg per Telepathie gesprochen hatte. Das neue Gespann freundete sich an und die Lage wurde wesentlich erträglicher, als sie sich Mut zu sprachen. Mit der Zeit gelang es der Gamma Angehörigen noch mehr Gedanken zu erhaschen. Sie begann die bisher für sie zu komplexen Zusammenhänge zu verstehen und erfuhr, dass es angeblich noch große Städte gab. Dort, wo man ganz natürlich lebte. Sie hatte es nie persönlich miterlebt, aber ihre Eltern hatten davon erzählt.
Fragen taten sich in ihr auf. Wieso hatten andere das Privileg dort zu leben – sie aber nicht? Auch wenn die Wärter ihr weiß machen wollt, dass ihr blasphemischer, neuer Gott Kevin eine Rolle spielte, konnte Ell förmlich in ihren Augen heraus lesen, dass alles nur eine Lüge war. Und ihren Gedanken nach glaubten sie sowieso nicht selber dran – waren lediglich in einer besseren Lage mit dem Beta Status und hatten die Unterhaltung mit einer Rotzgöre satt.
Die Sklavin wurde trotziger, schmiedete schließlich Pläne selbst zu entkommen, als ihre Mutter ebenfalls an den Folgen einer Epidemie starb. Glücklicherweise drangen kurz darauf die Rebellen aus Babel in ihr Lager ein und befreiten das inzwischen 15 Jährige Mädchen. Und mit ihrer Hilfe gelang es sogar noch viele weitere heraus zu bringen und die Wärter zu entwaffnen. Mit den telepathischen Fähigkeiten ihrerseits war es ein leichtes die Passwörter und Geheimnisse des Lagers zu lüften.
Kaum, dass die bisherige Arbeiterin das Rebellenlager betreten hatte, fühlte sie sich gleich zu Hause. Sie war das erste Mal richtig frei und bemerkte, dass jede Wut in ihr verschwunden war. Ihre Laune war leicht und frei und obwohl die Probleme nicht aus der Welt geschaffen worden waren, erschienen ihr die ersten 2 Jahre in Babel wie ein großartiger Urlaub. Als wäre sie im Paradies.
Ein Notruf auf Sodom sollte ihre unbeschwerte Laune jedoch verändern. Für immer.
Sie meldete sich freiwillig zu einem Einsatz in dem benachbarten Rebellenstädtchen und war in allem Maße geschockt über den Zustand der Verletzten. Es war das reinste Fiasko. Sie fühlte sich hilflos und schlief die Folgetage kaum, war damit beschäftigt Menschen beizustehen oder zu pflegen. Nach ihrer Rückkehr nach Babel beschloss sie sich zu verändern. Sie hatte lange genug die Füße still gehalten. Sie musste eine aktive Akteurin werden – denn ohne ihre Retter wäre sie selber in dem Arbeitslager verrottet.
Das nächste Jahrzehnt verbrachte Elinore Ares damit in mehreren Überfällen gegenüber der Regierung beteiligt zu sein, die Wüste zu erkunden und ihre Kampfkünste zu erproben. Es war vielmehr der Zufall, der sie nach Olymp trieb. Man hatte die erfahrensten Attentäter aus Babel gebeten bei einer größeren Mission teilzunehmen. Die Zufälle wollten es, dass Starfire schließlich idort hängen blieb: es gab viel zu tun und sie erkannte, dass eine führende Hand bei den Einsätzen fehlte. Bald schon wurde Olymp ihre neue Heimat – in der sie bis jetzt auch lebt.
Aber sie ist eine streunende Katze – man trifft sie überall, immer wieder.




Gegenwart: Ell ist eine Rebellenanführerin in Olymp. Sie plant große Überfälle auf Handelskarawanen, befreit Sklaven und vereitelt Anschläge gegen die eigenen Rebellenstädte. Sie ist in aller Munde – alle sprechen von ihr. Die Alphas kennen nicht ihr wahres Gesicht, doch der Name ‚Starfire‘ sorgt für Ärger unter den Aristokraten. Sie wird von den Rebellen und wissenden Sklaven wie che guevara gefeiert und idealisiert.
Ihr größter Traum ist es die Regierung zu stürzen. Im Moment glaubt sie, die Chancen seien noch zu schlecht und ist nicht risikobereit genug dafür. Doch sie wünscht sich Veränderung und den Tag herbei, an dem alle in Frieden miteinander leben können. In einer Demokratie und ohne Klassensystem.




Dein reales Alter: 22
Zweitcharakter? James Russel
Regelwort: edit by starfire
Wie hast du uns gefunden? Zauberrei :)
Deine Avatarperson: Lori Petty (aus Tank Girl)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://renovatio.forumieren.com
 
Starfire - Elinore Ares (Mutant/Rebell)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Rebell-Swarm
» Götterwelt
» Caesar Flickerman Kapitol oder Rebell?
» Rebel squads - Qualität oder Quantität?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: CHARAKTERE :: CHARAKTERE-
Gehe zu: